Navigation und Service

Ausgewählte Erwerbungen der Bayerischen Staatsbibliothek München

(1450 - 1600)

Nicolas de Nicolay: Beschreibung Dero Reiß und Schifffahrt in die Türckey […] Jetzt auffs new neben angehengter Summarischer anzeigung etlicher Namhafften Türckischen Geschichten, so etliche Jahren hero seind vorgelauffen […]. – Köln : Johann von Mertzenich, 1593. – 11 unbedruckte Seiten, 312 Seiten, 61 ungezählte Blätter Holzschnitt-Tafeln.
(Erworben von der Bayerischen Staatsbibliothek München, Signatur: Res/4 It.sing. 177 m)

Kostümholzschnitt aus Nicolas de Nicolay: Beschreibung Dero Reiß und Schifffahrt in die Türckey Nicolas de Nicolay: Beschreibung Dero Reiß und Schifffahrt in die Türckey […] Jetzt auffs new neben angehengter Summarischer anzeigung etlicher Namhafften Türckischen Geschichten, so etliche Jahren hero seind vorgelauffen […]. – Köln : Johann von Mertzenich, 1593. – 11 unbedruckte Seiten, 312 Seiten, 61 ungezählte Blätter Holzschnitt-Tafeln. 
(Erworben von der Bayerischen Staatsbibliothek München, Signatur: Res/4 It.sing. 177 m)

Im 16. Jahrhundert wurden Berichte von Reisen in den Orient mit großem Interesse wahrgenommen und gelesen. Einen der größten Erfolge stellten die „Navigations et Peregrinations Orientales“ des französischen Geographen Nicolas de Nicolay (1517-1583) dar. Erstmals 1567/1568 im Druck erschienen, erfuhren die „Navigations“ zwischen 1567 und 1593 etliche Übersetzungen, darunter allein fünf in deutscher Sprache. Erworben werden konnte die selten vorliegende, letzte deutschsprachige Übersetzung aus dem Jahr 1593.

Der Gelehrte Nicolas de Nicolay trat 1542 in den militärisch-diplomatischen Dienst des französischen Königs und unternahm zahlreiche Reisen innerhalb Europas sowie in Nordafrika und im östlichen Mittelmeerraum. Im Jahr 1551 begleitete er den Gesandten Gabriel D’Aramamont nach Konstantinopel an den Hof Süleymans des Prächtigen und fand dort die Gelegenheit, Land und Leute zu studieren.

Abgefasst und zum Druck kamen die „Navigations“ hingegen erst über zehn Jahre später und unter dem Eindruck der geänderten politischen Konstellation nach der Auflösung der französisch-türkischen Allianz im Jahr 1559. Eingeteilt in vier Bücher, beschreibt Nicolay in seinem Werk die Seereise über Algier, Malta und Tripolis bis nach Konstantinopel und schildert seine Beobachtungen von Land und Sitten der Türken, Perser und Griechen. 61 beigefügte Kostümholzschnitte, in der Erstausgabe erstellt von Lyon Davent, illustrieren den Text. Darüber hinaus werden im 4. Buch die Perser und ihr Reich sowie angrenzende Länder, die von Nicolay nicht bereist wurden, mit Rückgriff auf antike und zeitgenössische Quellen thematisiert.

Letzte Änderung: 01.01.2019

Diese Seite

Schriftbanner mit KIM Kompetenzzentrum Interoperable Metadaten