Navigation und Service

Ausgewählte Erwerbungen der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

(1871 - 1912)

Katharine Schäffner: Sechs Zeichnungen in dekorativem Stil. - München : Georg D. W. Callwey, [1910]. - 1 ungezähltes Blatt, 6 ungezählte Blätter Tafeln
(Erworben von der Staatsbibliothek zu Berlin, Signatur: 50 MC 1192 : KD)

Abbildung aus Katharine Schäffner: Sechs Zeichnungen in dekorativem Stil. Katharine Schäffner: Sechs Zeichnungen in dekorativem Stil. - München : Georg D. W. Callwey, [1910]. - 1 ungezähltes Blatt, 6 ungezählte Blätter Tafeln 
(Erworben von der Staatsbibliothek zu Berlin, Signatur: 50 MC 1192 : KD)

Eine Mappe Originalgraphik sind die Sechs Zeichnungen in dekorativem Stil, von herausragender Druckqualität und in einer derart modernen Gestaltung, wie man sie bei SDD nicht unbedingt erwarten würde.
Die Künstlerin, Katharine Schäffner (1884-1908) ist eher unbekannt, sie war erst in Prag und dann in München tätig, bevor sich ihre Spur verliert.
Selbst das Allgemeine Künstlerlexikon weiß nicht mehr zu berichten.
Außer diesem Werk ist von ihr noch 1908 die Mappe „Eine neue Sprache?“ erschienen und ein Beitrag in „Das vergnügte Büchel“ (beide wie diese bei Callwey in München).

Letzte Änderung: 01.05.2019

Diese Seite

Schriftbanner mit KIM Kompetenzzentrum Interoperable Metadaten